birger-kollmeier-910261_1280

Heute Morgen habe ich diese schöne Geschichte zum Thema Selbstvertrauen entdeckt:

Ein Professor an einer deutschen Universität startete ein neues Semester, indem er einen 50 Euro Schein hoch hielt. In der Vorlesung saßen rund zweihundert Leute. Er schaut in die Runde und fragte: „Wer möchte diesen Schein haben?“ Alle Hände gingen hoch. Natürlich!

Dann zerknitterte er den Schein und fragte: „Möchte ihn immer noch jemand haben?“ Die Hände gingen wieder alle nach oben. Der Professor warf den Schein auf den Boden, trampelte darauf herum und rieb seine Schuhsohlen an dem Schein ab. Als er den Schein aufhob, war er völlig zerknittert, schmutzig und sah völlig zerschrammt aus. Der Professor fragte: „Nun, wer möchte den 50 Euro Schein jetzt noch haben?“ Auch dieses Mal gingen alle Arme in die Luft.

Schließlich sagte der Professor: „Was auch immer mit dem Geld geschah, ihr wolltet es haben, weil es seinen Wert nie verloren hat. Es sind immer noch 50 Euro. Der Wert ist nach wie vor derselbe.

Es passiert in unserem Leben, dass wir abgestoßen werden – wir werden auf den Boden geworfen, Menschen trampeln auf uns herum, wir werden zerknittert und in den Dreck geworfen. Dann fühlen wir uns, als wären wir wertlos. Aber egal was passiert ist oder was passieren wird: DU wirst niemals den Wert verlieren. Schmutzig oder sauber, zerknittert oder fein gebügelt, der Wert unseres Lebens wird nicht durch das bewertet, was wir tun oder wen wir kennen, sondern dadurch, wer DU bist. DU bist was Besonderes, DU bist wertvoll!! Vergiss das niemals!“

Kommentare sind deaktiviert.